Verkehrsanlagen / Straßenbau

Projekte

Umplanung Straße "Am Flughafen"

Auftraggeber:

  • Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH

Projektbeschreibung:

  • Anbindung der Straße "Am Flughafen" an die "Grasseler Straße" und an die neue Flughafenzufahrt im Zuge der Kopplung "Grasseler Straße"

Technische Daten:

  • Länge des Bauabschnitts für die Umverlegung der Straße "Am Flughafen" ca. 225 m

Zeitlicher Ablauf:

  • Planung: 2010
  • Ausführung: 2011
Erneuerung Hauptbetriebszufahrt

Auftraggeber

  • Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH

Projektbeschreibung

  • Grundhafte Erneuerung der Hauptbetriebszufahrt
  • Erneuerung der Freigefällekanäle einschl. Schachtbauwerken und Anschlüssen sowie der Druckleitungen und Schutzrohre in offener Bauweise

Technische Daten

  • Ausbaulänge ca. 85 m

Zeitlicher Ablauf

  • Planung/Ausführung: 2010/11
Ausbau "Stobenstraße-Süd", Schöppenstedt

Auftraggeber:

  • Stadt Schöppenstedt / Abwasserentsorgung Schöppenstedt GmbH

Projektbeschreibung:

  • Ausbau der "Stobenstraße-Süd" einschl. Gehwege und Parkflächen
  • Aufwertung des Ortskerns im Umfeld des Marktes und des Rathauses
  • Erneuerung RW-Kanal
  • Ergänzung Straßenbeleuchtung

Technische Daten:

  • Gesamtlänge Baustrecke: ca. 300 m
  • Fahrbahnbreite: ca. 3,0-5,0 m
  • Ausbau 3,0 m einschl. Gossen (Ost/West)
  • Ausbau 5,0 m einschl. Gossen (Mitte)
  • Gehwegbreite: ca. 1,0-1,5 m

Zeitlicher Ablauf:

  • Planung: 2010/11
  • Ausführung: 2011

Besonderheiten:

  • Zuwendungsgeber: GLL BS gem. Dorferneuerung (50 % der zuwendungsfähigen Netto-Baukosten der Verkehrsanlagen) - geförderte Maßnahme
Ausbau "Stichweg Dorfstraße Sülfeld"

Auftraggeber:

  • Stadt Wolfsburg

Projektbeschreibung:

  • Ausbau der Straße "Stichweg Dorfstraße" im Stadtteil Sülfeld
  • Grundhafter Straßenausbau in der Fahrbahn und in den Nebenanlagen
  • Herstellung eines neuen RW-Kanals

Technische Daten:

  • Länge der Ausbaustrecke ca. 60 m
Verbindungsstraße Rüningen, Radweg Geitelde

Auftraggeber:

  • Stadt Braunschweig

Projektbeschreibung:

  • Herstellung einer Verbindungsstraße von der neuen Anschlussstelle "Rüningen Süd" der A39 bis zur Rüningenstraße
  • Herstellung einer Geh- und Radwegverbindung vom Ortsausgang Geitelde bis zum Ortseingang Rüningen
  • Die Verbindungsstraße verläuft südwestlich von Rüningen parallel zur A 39 und zur B 248
  • Der Radweg verläuft zwischen den Ortschaften Geitelde und Rüningen östlich bzw. südlich der K 64 parallel zum Fahrbahnrand

Technische Daten:

  • Straße: Länge ca. 760 m, Kreisverkehrsanbindung Rüningenstraße
  • Geh-/Radweg: Länge ca. 1.500 m
  • Verbindungsstraße mit RQ 10,5 auf Damm
  • Durchmesser Kreisverkehrsplatz: 40 m

Zeitlicher Ablauf:

  • Planungsbeginn: 2008
  • Planfeststellungsverfahren: 2009
Ausbau L20 Ortsdurchfahrt Walbeck

Auftraggeber:

  • Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt Niederlassung Magdeburg (Fahrbahn)
  • Stadt Oebisfelde-Weferlingen (Nebenanlagen, RW-Kanal, Straßenbeleuchtung)
  • Heidewasser GmbH (Trinkwasserleitung)

Projektbeschreibung:

  • Die Landesstraße 20 in der Ortslage Walbeck wird auf der gesamten Länge grundhaft ausgebaut. Im Zuge der Erneuerung der Fahrbahn werden die Nebenanlagen neu gestaltet.
  • Zur sicheren Ableitung des Niederschlagswassers wurde das RW-Kanalnetz hydraulisch überprüft. Der baufällige RW-Kanal wird entsprechend der hydraulischen Anforderungen neu verlegt.
  • Die Trinkwasserleitung wird von der Heidewasser GmbH einschließlich der Hausanschlussleitungen vollständig erneuert.

Technische Daten:

  • Erneuerung Fahrbahn (grundhaft) 1.100m
  • Erneuerung RW-Kanal - 500m DN400; 300m DN300
  • Erneuerung TW-Leitung - 800m

Zeitlicher Ablauf:

  • Planungsbeginn: 2002
  • Baubeginn: 2008
Ausbau der K624 - OD Gr. Dahlum

Auftraggeber:

  • Landkreis Wolfenbüttel (Fahrbahn)
  • Gemeinde Dahlum (Straßenbeleuchtung, Buswartehaus)
  • Abwasserentsorgung Schöppenstedt (RW-Kanal)

Projektbeschreibung:

  • Die Kreisstraße K 624 in der Ortslage Gr. Dahlum wurde auf der gesamten Länge grundhaft ausgebaut. Im Zuge der Erneuerung der Fahrbahn wurden die Nebenanlagen neu gestaltet und die Straßenbeleuchtung erneuert bzw. ergänzt.
  • Zur sicheren Ableitung des Niederschlagswassers wurde das RW-Kanalnetz hydraulisch überprüft. Der baufällige RW-Kanal wurde entsprechend der hydraulischen Anforderungen neu verlegt.
  • Für die Schülerbeförderung wurde ein neues Buswartehaus erstellt.

Technische Daten:

  • Erneuerung Fahrbahn (grundhaft) ca. 630 m
  • Erneuerung RW-Kanal - ca. 800 m, DN300 bis DN1000

Zeitlicher Ablauf:

  • Planungsbeginn: 2007
  • Baubeginn: 2007

Besonderheiten:

  • Fördermittel nach Entflechtungsgesetz, sowie Dorferneuerung
Ausbau Gneisenaustraße, Hötensleben

Auftraggeber:

  • Gemeinde Hötensleben

Projektbeschreibung:

  • Die Gemeindestraße "Gneisenaustraße" wurde auf einer Länge von ca. 320m grundhaft ausgebaut und die Fahrbahn mit Verbundsteinpflaster, die Zufahrten aus Natursteinpflaster hergestellt.
  • Im südlichen Bereich wurde der alte "Bürgermeisterkanal" ausgebaut und die Regenwasserkanalisation erneuert.

Technische Daten:

  • Erneuerung Fahrbahn und Nebenanlagen (grundhaft) ca. 2.300 m²
  • Herstellung RW-Kanal ca. 100m DN300 - Beton

Zeitlicher Ablauf:

  • Planungsbeginn: 2007
  • Baubeginn: 2008
Ausbau Dahlgrundsweg in Börßum

Auftraggeber:

  • Gemeinde Börßum

Projektbeschreibung:

  • Die Gemeindestraße "Dahlgrundsweg" wurde teilweise, die Gemeindestraße "Hofshöhe" und der Feuerwehrvorplatz wurden grundhaft in der Fahrbahn sowie in den Nebenanlagen erneuert.
  • Der vorhandene RW-Kanal wurde aufgrund des schlechten baulichen Zustandes vollständig erneuert.
  • Die Trinkwasserleitung wurde über die Straßenbaumaßnahme von der Haupstraße L512 bis zur "Pastor-Redecher-Straße" einschließlich der Hausanschlussleitungen vollständig erneuert.

Technische Daten:

  • Erneuerung Fahrbahn und Nebenanlagen (grundhaft) ca. 1.200 m²
  • Erneuerung RW-Kanal - DN400 ca. 200m
  • Erneuerung TW-Leitung - DN100 ca. 235 m

Zeitlicher Ablauf:

  • Planungsbeginn: 2007
  • Baubeginn: 2008

Besonderheiten:

  • Fördermittel Dorferneuerung
Ausbau Nebenanlagen, Barneberger Straße

Auftraggeber:

  • Gemeinde Hötensleben

Projektbeschreibung:

  • Die Nebenanlagen der "Barneberger Straße" sollen grundhaft ausgebaut werden
  • In Teilbereichen wird ein RW-Sammler Ultra-Rip 110m DN 150 aus Kunststoffrohren vorgesehen, der an dem bestehenden RW-Hauptkanal in der Fahrbahn angeschlossen werden soll.
  • Gesamtlänge des Ausbaubereichs: ca. 475m
  • Installation einer Fußgängerampel

Technische Daten:

  • Erneuerung der Fahrbahn und Nebenanlagen (grundhaft) ca. 475m

Zeitlicher Ablauf:

  • Planungsbeginn: 2000
  • Baubeginn: 2008

Besonderheiten:

  • Fördermittel Entflechtungsgesetz
Ausbau Voigtsdahlumer Straße in Groß Dahlum

Auftraggeber:

  • Gemeinde Dahlum

Projektbeschreibung:

  • Die Gemeindestraßen "Voigtsdahlumer Straße" und "Kirchweg" wurden vollständig grundhaft in der Fahrbahn sowie in den Nebenanlagen erneuert.

Technische Daten:

  • Erneuerung Fahrbahn und Nebenanlagen (grundhaft) ca. 300 m²
  • Erneuerung/Ergänzung RW-Kanal DN300 - ca. 50 m
  • RW-Anschlussleitungen ca. 40 m
  • Planung und Ausführung 2004 bis 2005